NEU: Ab 25. Februar 2022:
Foelck_Nebelopfer_V3.jpg

An einem nebligen Februarmorgen wird zwischen den Dörfern der Geest an einem uralten Galgenbaum eine Leiche gefunden. Am Hals des Toten baumelt ein Schild, das Kriminalkommissarin Frida Paulsen Rätsel aufgibt: »Ich gestehe, im Prozess gegen Cord Johannsen falsch ausgesagt zu haben.« Ihr Kollege Haverkorn erinnert sich sofort an den Fall. Vor vielen Jahren wurde der Bauer Johannsen für den kaltblütigen Mord an seiner Familie verurteilt, seither sitzt er im Gefängnis. Als kurz nach dem Leichenfund in der Geest ein weiterer Zeuge getötet wird, der im Prozess gegen Johannsen aussagte, ahnen die beiden Kommissare: Sie müssen den wahren Täter von damals finden, sonst wird es weitere Opfer geben …

»Schlimm, wenn ein Schuldiger freikommt. Keine Frage. Aber es ist noch schlimmer, wenn ein Unschuldiger für lange Zeit durch ein Fehlurteil hinter Gittern sitzt ... .«

Nebelopfer Hörbuch.jpeg

Erhältlich als Hardcover, Hörbuch CD & Download und eBook

ISBN: 978-3-7857-2783-6

400 Seiten

Im Handel:
MORDSAND Cover.jpg
Cover Sterbekammer.jpg
1d285f15079b73db.jpeg

Friedlich und unberührt liegt die kleine Insel Bargsand inmitten der idyllischen Unterelbe. Bis zu jenem Morgen, als ein junges Paar am Strand eine grauenvolle Entdeckung macht: Aus dem Sand ragt der Schädel eines Skeletts. Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn von der Mordkommission Itzehoe stehen vor einem Rätsel. Wer war dieser Mann, der vor dreißig Jahren mit gefesselten Händen dort im Schlick vergraben wurde? Kurz darauf wird auf einer Nachbarinsel ein Hamburger Bauunternehmer tot aufgefunden – bis zum Rumpf im Sand eingegraben und gefesselt wie das Opfer von Bargsand. Die Spur führt das Ermittlerduo in die damalige DDR – zu vier Jungen und einem Verrat, der Jahre später einen grausamen Plan reifen lässt ...

»Es war eine Zeitreise auf die dunkle Seite eines Staates, dessen Doktrin es immer gewesen war, seine Kinder als höchstes Gut zu preisen.«

Mordsand Hörbuch.jpeg

Erhältlich als Hardcover, Hörbuch CD & Download und eBook

ISBN: 978-3-7857-2727-0

428 Seiten

Dunkel ragt die Silhouette der alten Deichmühle in den Himmel. Es ist ein unheimlicher Ort, an den sich der alte Josef Hader vor vielen Jahren zurückgezogen hat. Seither meidet er jeden Kontakt mit den Menschen im Dorf. Als eines Nachts von Polizistin Frida Paulsen die Leiche dieses Eigenbrötlers entdeckt wird, ist das nicht ihr einziger grausiger Fund in dem alten Gemäuer: Unter einer Bodenklappe verbirgt sich eine spärlich möblierte Kammer, die Schreckliches erahnen lässt. Auf dem Bett liegt ein Sommerkleid, das Fridas Kollegen Bjarne Haverkorn nur allzu bekannt vorkommt. Vor zehn Jahren verschwand in der Marsch eine junge Frau, von ihr fehlt bis heute jede Spur …

»Das hier war kein Luftschutzbunker gewesen, sondern ein Gefängnis.«

Hörbuch.jpeg

Erhältlich als Hardcover, Hörbuch, eBook

ISBN: 978-3-7857-2654-9

430 Seiten

Nach ihrem letzten Fall erholt sich Frida Paulsen in der Elbmarsch, als sie der Hilferuf ihrer alten Freundin Jo erreicht. Vergangene Nacht fand diese in der Marsch die Leiche einer Frau und ist nun überzeugt, dass man sie des Mordes verdächtigt. Kurz darauf verschwindet Jo spurlos. Besorgt begibt sich Frida auf die Suche nach ihrer Freundin. Die Spur führt auf die Halbinsel Holnis zu einem einsam gelegenen Haus, das die Inselbewohner nur das Bluthus nennen. Vor vielen Jahren wurde dort eine Familie grausam hingerichtet – den Täter hat man nie gefunden …

»Dieses Haus war wie eine offene Wunde, die nicht aufgehört hatte zu bluten.«

Bluthaus_Hörbuch.jpeg

Erhältlich als Hardcover, Taschenbuch, Hörbuch CD & Download und eBook

ISBN: 978-3-7857-2654-9

319 Seiten

In einer Herbstnacht wird der Vater der Polizistin Frida Paulsen brutal niedergeschlagen und liegt seither im Koma. Ein Mordversuch? Frida kehrt in ihr Heimatdorf in der Elbmarsch zurück, auf den Obsthof ihrer Eltern, mit denen sie kaum Kontakt hat. Dort trifft sie auch Kriminalhauptkommissar Bjarne Haverkorn wieder. Beinahe zwanzig Jahre sind seit ihrer letzten Begegnung vergangen, seit dem Mord an Fridas bester Freundin Marit, die im alten Viehstall am Totenweg erdrosselt wurde. Der Täter wurde nie gefunden. Frida fällt die Rückkehr ins Dorf schwer: die Herbststürme, die Abgeschiedenheit, das Landleben zwischen Deichen, Marsch und Reetdachhäusern. Ihre alte Schuld scheint sie hier zu erdrücken: dass sie Marits Mörder kennt, aber niemandem davon erzählte ...

»Jede Familie hat ihre Schatten.«

Der erste Fall für Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn.

Erhältlich als Hardcover, Taschenbuch, Hörbuch CD & Download und eBook

ISBN: 978-3-7857-2622-8

380 Seiten

Was machst du, wenn Geld das Einzige ist, auf das du dich verlassen willst, du aber keins mehr hast? Was machst du, wenn jemand anderes der bessere Sohn ist? Und was machst du, wenn du eine verlorene Liebe finden sollst und jemand mit allen Mitteln verhindern will, dass du sie findest? Der junge Hamburger Anwalt Lars Kaufmann wird mit einem ungewöhnlichen Anliegen konfrontiert: Für seinen Mandanten Albert Callsen, einen vermögenden Reedereibesitzer, soll er Irene Sundermann finden. In den 1950er Jahren hatte Callsen eine Liaison mit der jungen Frau und wollte sie gegen den erbitterten Widerstand seiner Familie heiraten. Doch eines Tages verschwand Irene spurlos und für immer... Auf der Suche nach Callsens großer Liebe verstrickt sich Lars immer tiefer in die Geheimnisse der Reederfamilie. Er muss am eigenen Leib erfahren, dass es jemanden gibt, der verhindern möchte, dass Lars weitersucht und der auch vor Gewalt nicht zurückschreckt ...

»Ihr Name ist Irene Sundermann. Jedenfalls war er das vor über sechzig Jahren.«

Hörbuch.jpg

Erhältlich als Taschenbuch,

Hörbuch Download und eBook

ISBN: 978-3-7413-0086-8

114 Seiten

Dresden-Krimis:
Fürstenzug.jpg
c8dab0a875__176x286_.jpg
blutspur_mit_schatten__176x286_.jpg
Duell.jpg
Lizenzen Ausland:
Non entrate in quella casa.jpg

»TOTENWEG« in Italien

Naves judze_vaks.jpg

»TOTENWEG« in Lettland

Regu Nams Bluthaus.png

»BLUTHAUS« in Lettland